Augenbrauenlifting

Die Augenbrauen bestimmen den Eindruck mit, den Ihr Gegenüber von Ihrem Gesicht hat. Ob das Gesicht müde oder offen wirkt, hängt auch von der Stellung der Augenbrauen ab. Das Extrem sind die gefürchteten “Schweinsaugen”, bei denen die Augengröße stark verringert erscheint und ein Berg von Fleisch die Augenpartie verunziert. Außerdem haben die Augenbrauen unmittelbar einen Einfluss auf die Position und Form der Augenlider. Ein Augenbrauenlifting kann eine Operation an den Augenlidern in vielen Fällen überflüssig machen.

Augenbrauenlifting

Ihre Augenbrauen umrahmen das wichtigste Merkmal in Ihrem Gesicht. Schließlich sind Ihre Augen das Fenster zu Ihrer Seele, und die Menschen verbinden sich durch sie mit Ihnen! Alle Augen sind schön, aber schlaffe Haut oder Anomalien können von ihrer Schönheit ablenken. Ein Augenbrauenlifting ist ein einfacher Eingriff, der einen dramatischen Unterschied im gesamten Erscheinungsbild Ihres Gesichts machen kann. Es kann einer der einfachsten Wege sein, die Gesichtsprobleme zu korrigieren, die Sie daran hindern, Ihr bestes Gesicht nach vorne zu zeigen!

Ein Brauenlifting wird Ihre natürliche Mimik überhaupt nicht behindern. Sie werden alle Ihre normalen Augenbrauen- und Gesichtsbewegungen beibehalten.

Was kann ein Augenbrauenlifting für Sie tun?

Haben Sie Tränensäcke, überschüssiges oder schlaffes Gewebe um die Augenbraue und das obere Augenlid, das über das untere Augenlid herunterhängt und Sie müde oder traurig aussehen lässt? Ein Brauenlifting kann das erschlaffte Gewebe anheben, Ihre Augen aus dem Verborgenen holen und Ihre Augen größer und offener erscheinen lassen.

  • Wenn Sie Zornesfalten zwischen den Augen haben, kann ein Brauenlifting diese beseitigen.
  • Wenn Sie eine Fehlstellung der Augenbrauen haben, kann ein Brauenlifting diese korrigieren.
  • Wünschen Sie sich, dass Ihre Brauen einen stärkeren Bogen oder eine andere Form haben? Das kann in der Regel mit einem Brauenlifting erreicht werden.
  • Wenn Sie sich wünschen, dass Ihre Augenbrauen besser auf Ihrem Gesicht positioniert sind, kann ein Brauenlifting ein symmetrischeres und natürlicheres Aussehen schaffen. Indem Sie Ihre Brauen nach oben anheben, wirken Sie frischer und energiegeladener.

Risiken im Augenbrauenlifting

Beim Augenbrauenlifting besteht wie bei allen Eingriffen auch das allgemeine Operations- und Narkoserisiko. Das bedeutet, es besteht die Gefahr einer Infektion während und nach der Operation und es besteht die Gefahr von Komplikationen während der Narkose. Speziell beim Augenbrauenlifting besteht die Gefahr, dass die Narben nicht so verheilen, weil der Chirurg es geplant hat und deshalb sichtbare Narben auf der Stirn verbleiben. Diese Narben müssen in einer Nachoperation behandelt werden.

Ausgeprägte Stirnfalten, hängende und die Augen verkleinernde Augenbrauen und Zornesfalten werden korrigiert. Dabei wird die überschussige Haut an der Stirn entfernt, die überaktive Muskulatur gelöst und teilweise durchtrennt und die verbleibende Haut und Unterhaut gestrafft. Der Eingriff erfolgt häufig endoskopisch, manchmal auch durch direkte Excision.

Was passiert beim Augenbrauenlifting?

Sie erhalten eine Vollnarkose, so dass Sie die gesamte Operation im Schlaf verbringen. Für ein Augenbrauenlifting sind fünf Schnitte erforderlich, die jedoch so winzig sind, dass Ihre Haare nicht gekürzt werden müssen. Drei werden auf Ihrer Kopfhaut oberhalb der Stirn gesetzt, verdeckt durch Ihre Haare, und die anderen beiden werden innerhalb der Haare neben Ihren Schläfen gemacht. Der Chirurg hebt dann das Gewebe nach oben und positioniert es entsprechend Ihrem gewünschten Ergebnis neu. Dieser Eingriff hebt erschlaffte Haut an und reduziert Falten. Die Narben heilen in der Regel sehr gut und werden von Ihren Haaren verdeckt. Sie können sogar am Tag nach der Operation shampoonieren. Dieser Eingriff wird als endoskopisches Stirnlifting bezeichnet. Manchmal wird ein endoskopisches Augenbrauenlifting zusammen mit einer Augenlidkorrektur durchgeführt, bei der tatsächlich überschüssige Haut und Fettfalten im Oberlid entfernt werden, wodurch eine winzige Narbe im Oberlid entsteht, die in der Falte verborgen ist.

Was kann ich nach der Operation erwarten?

Ein Brauenlifting ist ein ambulanter Eingriff, so dass Sie noch am selben Tag nach Hause gehen können. Sie werden jedoch jemanden brauchen, der Sie nach Hause fährt, da Sie von der Narkose schläfrig sein könnten. Zwei bis drei Tage nach der Operation werden Sie eine Schwellung haben, und Ihre Stirn wird sich gespannt anfühlen. Ihre Augenlider können für etwa zwei Wochen einen Bluterguss aufweisen, der aber in der Regel nach fünf bis sieben Tagen durch Make-up abgedeckt werden kann. Im Allgemeinen haben Patienten bei einem endoskopischen Stirnlifting weniger Blutergüsse als bei einer Augenlidkorrektur.

  • In den ersten Tagen nach dem Eingriff kann es zu leichten Kopfschmerzen kommen, gegen die Sie ein Rezept erhalten.
  • Innerhalb von zwei Wochen nach dem Eingriff werden die Fäden entfernt, und Sie können wieder arbeiten gehen.

Ihre Augenbrauen werden wahrscheinlich etwas höher angehoben sein, als Sie es sich in der endgültigen Position wünschen. Das liegt daran, dass sie in den ersten Wochen nach dem Eingriff etwas absinken werden, da sich das Gewebe entspannt. Wenn Ihre Augenbrauen anfangs zu hoch erscheinen, können Sie dies mit Make-up ausgleichen, bis sie sich in ihrer richtigen Position befinden.

Es kann sein, dass Ihre Augenbrauen auch nach der Operation nicht perfekt angepasst sind, aber das ist eigentlich viel natürlicher. Niemand hat Augenbrauen, die exakt gleich sind, und die Unterschiede werden zu gering sein, um aufzufallen.

Wie sieht der Genesungsplan aus?

  • Kopfschmerzen und Stirnstraffung sind normalerweise innerhalb von 2-3 Tagen verschwunden.
  • Blutergüsse und Schwellungen sind in der Regel innerhalb von 5-10 Tagen verschwunden.
  • Die Fäden werden entfernt, und Sie können innerhalb von 7-14 Tagen zur Arbeit oder zu anderen sozialen Aktivitäten zurückkehren.
  • Die Augenbrauen entspannen sich in ihre endgültige Position, und Sie können innerhalb von 14-21 Tagen wieder Sport treiben.

Was sind die Risiken eines Augenbrauenliftings?

Zwar gibt es bei jedem chirurgischen Eingriff ein Risiko, aber die Risiken eines Augenbrauenliftings sind äußerst gering. Fordern Sie vom Arzt schriftliches Material zum Lesen an. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt die möglichen Risiken, bevor Sie sich für ein Augenbrauenlifting entscheiden.

Alternativen zum Lifting der Augenbrauen

Das Augenbrauenlifting wird dann durchgeführt, wenn durch nachlassende Spannung der Gesichtshaut im Stirnbereich sich ein unschöner Fleischwulst in der Augenpartie bildet. Alternativen zu einem Augenbrauenlifting sind bspw. eine Diät, die die Fettablagerungen im ganzen Körper abschmilzt, auch im Bereich der Augenpartie. Das Volumen des Fleischbergs wird etwas abnehmen, aber die Augenpartie erhält so nicht die volle jugendliche Offenheit zurück. In der Öffentlichkeit ist das tragen einer Sonnenbrille eine Möglichkeit, die von vielen älteren Damen genutzt wird. Achten Sie einmal darauf! Schlussendlich kann ein Augenbrauenlifting kann in ein ohnehin geplantes größeres Facelift mit einbezogen werden.

  • Ein Augenmuttermal – kann das Augenlicht beeinträchtigen
    Augen-Muttermale sind in der Regel die Art von Muttermal, die keine tatsächlichen medizinischen Probleme verursachen, wie Krebs oder etwas Ähnliches. Was passieren […]
  • Augenbrauen Ptosis
    Sie äußert sich durch ein hängendes oder schlaffes Erscheinungsbild der Augenlider und schränkt damit das Sehvermögen des Patienten oder die Reichweite seiner […]
  • Anti-Aging-Beratung
    In der Anti-Aging-Beratung und einem ausführlichen Gespräch wird ein Befund erhoben über den aktuellen Gesundheitszustand, über die Lebensweise und über den Gewichtszustand. […]
  • Was ist eine Augenlidchirurgie?
    Die Augenlidchirurgie, auch Blepharoplastik genannt, ist eine Art der kosmetischen Chirurgie, bei der überschüssiges Fett an den oberen und unteren Augenlidern entfernt […]
  • Augenlidkorrektur
    Die Augen eines Menschen sind wahrscheinlich das auffälligste Merkmal seines Gesichts. Selbst wenn Menschen nicht die perfekteste Nase, die glatteste Haut oder […]
  • Augenbrauenstyling
    Ihre Augen sind das wichtigste Kapital, das Sie haben. Sich um diese zu kümmern ist so wichtig, wie Sie können. Es ist […]

Steckbrief Augenbrauenlifting

Ziel des Eingriffes: Ausgeprägte Stirnfalten, hängende und die Augen verkleinernde Augenbrauen und Zornesfalten werden  korrigiert. Dabei wird die überschüssige Haut an der Stirn entfernt, die überaktive Muskulatur gelöst und teilweise durchtrennt und die verbleibende Haut und Unterhaut gestrafft.
Der Eingriff erfolgt häufig endoskopisch, manchmal auch durch direkte Excision. 

Behandlungsdauer: 1 bis 2 Stunden

Betäubung: Örtlich oder in Allgemeinnarkose  

Ambulant oder stationär: Kleiner Eingriffe ambulant, sonst stationär  

Nach der Behandlung: Schwellung, Blutergüsse und vorrübergehendes Taubheitsgefühl sind normal.
Bei der endoskopischen Methode bleiben zwei kleine Narben im behaarten Kopfbereich übrig.
Bei der konventionellen Methode resultiert eine kranzförmige Narbe im behaarten Kopfbereich oder bei direkter Excision, kaum sichtbare kleine Narben oberhalb der Augenbrauen.

Risiken: Wundheilungsstörungen, Entzündungen, stärkere Blutungen und Asymmetrien sind äußerst selten.

Erholungszeit:   Fäden oder Klammern werden nach 8 bis 10 Tagen entfernt. Normale Tätigkeiten können nach einer Woche wieder aufgenommen werden, sportliche Aktivitäten nach 3 Wochen.