Gynäkomastie – Brustverkleinerung beim Mann

Ziel des Eingriffes: Weibliche Brustformen beim Mann werden auf natürliche männliche Größen reduziert. Dabei wird Fettgewebe abgesaugt und/oder überschüssiges Brustdrüsengewebe entfernt.

Behandlungsdauer: 1 bis 2 Stunden

Betäubung: Allgemeinnarkose

Ambulant oder stationär: Ambulant,   bei größeren Befunden stationär

Nach der Behandlung: Schwellung, vorübergehendes Taubheitsgefühl, leichte Schmerzen. Die Narben verlaufen in der Regel am Brustwarzenrand.

Risiken: Infektion, Wundheilungsstörung, Wundwasseransammlung, lockere Haut, breitere oder überschießende Narbenbildung

Erholungszeit: Arbeitsfähigkeit besteht nach 3 bis 7 Tagen, sportliche Aktivitäten können nach 3 Wochen wieder aufgenommen werden. Die Schwellung kann drei Monate anhalten. Nach der Absaugung sollte mindestens für 3 Wochen eine Konmpressionswüsche getragen werden.